Der von der Dyskalkulie (Rechenschwäche) betroffene Schüler weist von Beginn an Schwierigkeiten in den grundlegenden Rechenoperationen auf. Er findet sich nicht in dem Zahlenraum zurecht und hat diverse Probleme mit dem Zahlen- und Mengenbereich. Dem Schüler fehlt demnach häufig die notwendige Basis mathematischer Logik, ihm erschließen sich nicht die Zahlen als Mengenangaben, sondern sie sind für ihn reine Symbole.

Neben der lerntherapeutischen Unterstützung setzt die Förderung in dem Basisbereich ein, damit eine Festigung der wichtigsten mathematischen Kompetenzen erreicht wird. Der Schüler bekommt eine Unterstützung mit anerkannten Förderprogrammen, die ihm helfen, den erforderlichen Kompetenzstand für die Schule zu erlangen. Die Förderung arbeitet in einer Schritt-für-Schritt Methodik, die dem Schüler gezielte Erfolgserlebnisse ermöglichen, da eine Überforderungssituation vermieden wird. 

Auch in diesem Bereich wird mit kreativen Elementen gearbeitet, die für Abwechslung sorgen. Wir arbeiten mit einer Vielfalt diverser Materialien, die den Schüler immer wieder auf unterschiedliche Weise neu unterstützt und weiterbringt.

 

 

Förderung mit Fantasie und Spaß

Kontakt

Ellen Schoneboom (M.A.)

Integrative Lerntherapeutin

Diplomierte Lerntherapeutin

Diplomierte Legasthenietrainerin

Sozialtrainer für AD(H)S

Max-Planck-Str. 47
26723 Emden
Telefon: 04921/916932
Email: lerntherapie.schoneboom@kabelmail.de